Warum

2020: 75 Jahre Frieden

Im Jahr 2020 leben wir in West-Europa seit 75 Jahren in Frieden und Freiheit. Es ist wichtig, nie zu vergessen, was davor passiert ist. Und welche Opfer und Anstrengungen das gekostet hat. Mit dem Projekt Zurück nach Westerbork möchten wir die kommenden Generationen erreichen. Unsere Generation konnte von den Eltern oder Großeltern lernen, die den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben. Die nächsten Generationen können das nicht mehr.

Zurück nach Westerbork möchte im Jahr 2020 einen Beitrag dazu leisten, dass 75 Jahre Frieden und Freiheit in den Niederlanden und in Deutschland viel Aufmerksamkeit bekommt. Unser Ziel: Auch die jüngeren Generationen sollen sich realisieren, dass Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeiten sind. Man muss sich immer noch dafür einsetzen, genau wie beim Radfahren; es ist nicht selbstverständlich, dass man weiterkommt, man muss immer treten, treten, treten. Wir möchten die Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg – und vor allem die zum Frieden, zur Freiheit und zur Zusammenarbeit – an die neuen Generationen weitergeben.

 

Bildungs-Fahrradtouren, Unterrichtsmaterial und Seminare

Damit wir unsere Ziele auch erreichen, organisieren wir 2 Fahrradtouren, erstellen wir Unterrichtsmaterial und organisieren wir 2 Seminare.